Merkzettel

 

für die Teilnahme am Projekt ‚Österreichisch-Ungarischer Friedhof’ in

Redipuglia vom 18. – 31.August.

 

Die Anreise der österr. Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfolgt am 18. um 8h mit zwei Privat-PKW; Treffpunkt (e) nach tel.Vereinbarung.

Die polnischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer treffen am 19. ein, ebenfalls mit einem Privat-PKW.

Die ungarischen Teilnehmer kommen am 19. abends mit dem Zug und werden am Bahnhof Görz abgeholt.

 

Die Kosten: Die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer bezahlen bei Antritt der Reise € 160,- für beide Wochen oder € 80,- für eine Woche. Eine eventuelle Nachzahlung wird den Betrag von € 20 bzw. € 10 nicht übersteigen.

Für die polnischen und ungarischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer gelten Sonderregelungen.

Wer in einem privaten PKW mitgenommen wird, beteiligt sich mit Euro 25 an den Fahrtkosten (zu zahlen an den Verein).

 

Die Unterkunft befindet sich in einem festen Gebäude. Zur Verfügung stehen Betten; Schlafsäcke oder Decken, evtl. auch Bettwäsche sind mitzubringen.

 

Im Hinblick auf die Ausflüge nimmt man gutes Schuhwerk und einen Regenschutz

mit, ebenso empfiehlt sich die Mitnahme eines Auslandskrankenscheines.

 

Für einen geplanten Ausflug nach Bled (Slowenien) benötigt man einen

gültigen Reisepass.

 

Für die Arbeit am Friedhof  bringt jeder einige Packungen Tempo-Taschentücher und eine Packung Wattestäbchen mit.

 

Eine besondere Versicherung konnte nicht abgeschlossen werden.

 

Ich erinnere daran, dass die Bereitschaft, sich in eine Gruppe einzufügen, Voraussetzung für die Teilnahme ist.

 

Unternehmungslust und viel Vergnügen wünscht allen  Teilnehmerinnen und Teilnehmern       Euer   Eugen Lang